Am 8. August gab die junge Organistin Barbara Salomon Ihre Premiere in der Konzertserie Lindauer Orgelsommer. Damit beendete sie zugleich eine vieljährige Abwesenheit von Frauen, die in St. Stephan an der Orgel gastieren. Die 1998 geborene und in Bludenz lebende Organistin studiert derzeit bei Ludger Lohmann an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart Kirchenmusik.

Ihr Programm mit dem Titel „Mit Bach rund um’s Schwäb’sche Meer“ beinhaltete Werke von J.S.Bach, seinem Zeitgenossen D. Buxtehude und dem Bach-Verehrer F. Mendelssohn-Bartholdy. Den Abschluss bildete Liszts Präludium und Fuge über den Namen B-A-C-H.

Mit ihrer Spielfreude, dem präzisen und akzentuierten Spiel und dem Hunger nach unterschiedlichen Klangfarben überzeugte Sie Ihr Publikum, dass am Ende mit stehendem Applaus sich bedankte.

Ich darf ohne Übertreibung sagen, dass dieses Konzert ein Höhepunkt des Lindauer Orgelsommers 2019 war. Viele ältere Kollegen (mich inbegriffen) können sich von der Darstellung, der Stimmauswahl in ihrer Vielfalt gerne etwas abschauen. Es bleibt zu hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder Barbara Salomon im Orgelsommer hören dürfen.